News

Wertheimer Ausstellung zum 75. Geburtstag

Das renomierte Smithsonian Institute geht mit der Arbeit des berühmten Fotografen Alfred Wertheimer auf Reisen und eröffnet am 8. Januar 2010 in Los Angeles die Wanderausstellung "Elvis 1956".

Weiterlesen …

Elvis Musical Photo Album SD Karte

"ELVIS – THE VERY BEST OF LOVE" Bei QVC America kann man eine vorbespielte und gelabelte Speicherkarte vom Typ SD (Secure Digital) erwerben. Darauf sind 50 Fotos und 10 Songs gespeichert, was 70MB der 1GB Karte entspricht und somit noch viel Platz für eigene Daten bietet. Man braucht nicht unbedingt einen Computer, um die Fotos zu sehen oder die Lieder zu hören. Diese weit verbreitete Speicherkarte kann in Digitalkameras, Musik-Playern, digitalen Bilderrahmen, in diversen DVD-Playern, manchen Flachbild-Fernsehern und vielen anderen Geräten direkt eingesteckt werden. Unterstützt ein Gerät nicht diese SD-Card, kann man sie z.B. über einen USB-Kartenleser verwenden. Quelle: QVC America

Weiterlesen …

Weitere Veröffentlichungen von FTD angekündigt

Am 30. Oktober sollen zwei CDs mit Live-Konzerten erscheinen. "ROCKIN’ ACROSS TEXAS" Dabei handelt es sich um die beiden CDs aus der Buch-CD Kombi von 2005 mit den Konzerten von Amarillo (19.6.1974) und Fort Worth (3.7.1976).

Weiterlesen …

September FTD CDs sind da

Das offizielle Veröffentlichungsdatum der beiden neuen CDs des Sammler-Labels "Follow That Dream" von Sony Music Dänemark ist Freitag, der 25. September. Die CDs wurden am 23. ausgeliefert. Händler in Dänemark sowie im Norden Deutschlands haben die Lieferung natürlich früher erhalten als andere. Aber da diese CDs vom normalen Handel nicht vertrieben werden, sind sie ja damit noch nicht beim Endkunden. Wenn man keine Möglichkeit hat, diese direkt beim Spezial-Händler abzuholen, kommen noch ein paar Tage Lieferzeit durch den Versand hinzu.

Weiterlesen …

Buch "ELVIS - THE KING OF LAS VEGAS"

Der norwegische Fanclub "Flaming Star" veröffentlicht im Oktober ein ca. 200-seitiges Buch über das Thema "Elvis in Las Vegas". Es soll Infos und Fotos enthalten, vom ersten Auftritt 1956 über den Spielfilm Viva Las Vegas und die Hochzeit mit Priscilla bis zu seinen Shows von 1969 bis 1976. Quelle: Flaming Star

Weiterlesen …

"JAILHOUSE ROCK" Bücher

Zwei Publisher arbeiten mit Hochdruck an verschiedenen Büchern über dasselbe Thema - Elvis' 3. Spielfilm "Jailhouse Rock". Beide hatten ihre Projekte Mitte Juli des Jahres angekündigt. JAT Publishing hat vor kurzem das Cover seiner Version vorgestellt. Der volle Titel lautet "ELVIS PRESLEY IN M-G-M'S JAILHOUSE ROCK - Greater Than Ever" und soll Anfang Dezember erscheinen. Joseph Tunzi arbeitet mit Jim Hannaford zusammen, der Verleger des ersten Buches mit dem Titel "Inside Jailhouse Rock", welches bereits im Juli 1994 erschienen war. Hannaford hatte das Buch damals zusammen mit Ger Rijff und Gordon Minto geschrieben.

Weiterlesen …

Circle G Ranch steht wieder zum Verkauf

Elvis’ Ranch „Circle G“ in Horn Lake/Mississippi steht wieder einmal zum Verkauf. Die 154,5 Hektar große und ca. 20 Kilometer von Graceland entfernte Ranch kaufte Elvis am 9. Februar 1967 für schlappe 300.000 Dollar vom Flugzeughändler Jack Adams. Zwei Jahre später, am 21. Mai 1969, verkauft er die Ranch wieder mit 100.000 Dollar Gewinn. 1980 ging es an die heutigen Besitzer, die mehrmals versuchten einen guten Preis zu erzielen. Vor ein paar Jahren wollte eine Hotelkette ein Resort mit Geschäften, Golfplätzen und Hotel drauf bauen - ohne Erfolg. Nun steht es seit letztem Monat wieder zum Verkauf - für 6,5 Millionen Dollar. Ein potenzieller Käufer ist noch nicht in Sicht. Quelle: elvisnews.com Foto: Mike Freeman

Weiterlesen …

Freddie Bienstock gestorben

Am 20. September 2009, im Alter von 86 Jahren, starb der bekannte Musikverleger Freddie Bienstock. Bei Elvis' Wechsel von SUN zu RCA wurde auch ein Vertrag mit der "Hill & Range" Company der Aberbach Brothers abgeschlossen. Hier arbeitete Bienstock und war zuständig, die Lieder für Elvis auszusuchen, geeignete Songwriter zu finden, sich um die Rechte zu kümmern und Demos Elvis sowie seinem Manager Parker vorzustellen. Die ersten 12 Jahre gab es praktisch keinen Song, der nicht über den Tisch von Bienstock gelaufen war. Weiters wurden die Songs aller Spielfilme von ihm verlegt und auch in den 70ern war Bienstock immer wieder in die Auswahl der Songs involviert. Lamar Fike, Mitglied der sogenannten Memphis Mafia, war die rechte Hand von Bienstock. Der gebürtige Schweizer wuchs in Wien auf und emigrierte kurz vor dem 2. Weltkrieg in die USA. Schon zu Beginn arbeitete Bienstock in der Musikbranche, zunächst bei dem Plattenlabel Chappell & Company und später beim Musikverlag "Hill & Range", welcher neben Elvis viele bekannte Musiker verlegte. 1966 kaufte er die britische Partnerfirma Belinda Music und nannte sie in Carlin Music Corporation um. 1969 gründete er mit Leiber/Stoller die Hudson Bay Music Company, die er nach und nach durch Zukäufe erweiterte. 1980 beendete er die Zusammenarbeit mit Leiber und Stoller. 1984 wurde er CEO (Chef und Geschäftsführer) von Chappell & Company. 1989 kam er in den Vorstand der NMPA (National Music Publishers Association) und 1995 in den Vorstand von ASCAP (American Society of Composers, Authors and Publishers); bei beiden Organisationen war er bis 2008, solange es seine Gesundheit zuließ, tätig. Quellen: Carlin Music, ASCAP, NMPA...

Weiterlesen …

Der Colonel in Nashville

Am 25. September öffnet die "Country Music Hall Of Fame" in Nashville ihre Pforten für eine neue Ausstellung, die sich ganz und gar dem Schaffen von Thomas A. Parker widmet. Unabhängig davon, wie undurchsichtig er und seine Geschichte heute oft erscheint, hat er die Welt des Entertainment-Managements grundlegend verändert. Die Ausstellung zeigt viele Originalstücke aus dem persönlichen Besitz des Colonel. Quelle: Country Music Hall Of Fame

Weiterlesen …

ELVIS KALENDER 2010

Der Elvis Presley Danilo Kalender für 2010 ist auf dem Markt. Mit der Größe A3 und den sehr bekannten Fotos, bietet der Kalender leider kaum etwas Neues. Quelle: elvispresley.com.au

Weiterlesen …