Aktuelle News

"ELVIS 85" 3-CD von BRAVO / SONY

Sony kündigt einen 3-CD-Sampler zum 85. Geburtstag von Elvis an

Weiterlesen …

GRACELAND 249

Das Mitgliedermagazin der EPG, GRACELAND 249, wurde ausgeliefert

Weiterlesen …

"Follow That Dream" Newsletter Oktober 2019

Das Sammler-Label FTD kündigt für Ende November 2019 zwei weitere Editionen an

Weiterlesen …

Freddie Bienstock gestorben

Am 20. September 2009, im Alter von 86 Jahren, starb der bekannte Musikverleger Freddie Bienstock.

Bei Elvis' Wechsel von SUN zu RCA wurde auch ein Vertrag mit der "Hill & Range" Company der Aberbach Brothers abgeschlossen. Hier arbeitete Bienstock und war zuständig, die Lieder für Elvis auszusuchen, geeignete Songwriter zu finden, sich um die Rechte zu kümmern und Demos Elvis sowie seinem Manager Parker vorzustellen. Die ersten 12 Jahre gab es praktisch keinen Song, der nicht über den Tisch von Bienstock gelaufen war. Weiters wurden die Songs aller Spielfilme von ihm verlegt und auch in den 70ern war Bienstock immer wieder in die Auswahl der Songs involviert. Lamar Fike, Mitglied der sogenannten Memphis Mafia, war die rechte Hand von Bienstock.

Der gebürtige Schweizer wuchs in Wien auf und emigrierte kurz vor dem 2. Weltkrieg in die USA. Schon zu Beginn arbeitete Bienstock in der Musikbranche, zunächst bei dem Plattenlabel Chappell & Company und später beim Musikverlag "Hill & Range", welcher neben Elvis viele bekannte Musiker verlegte. 1966 kaufte er die britische Partnerfirma Belinda Music und nannte sie in Carlin Music Corporation um. 1969 gründete er mit Leiber/Stoller die Hudson Bay Music Company, die er nach und nach durch Zukäufe erweiterte. 1980 beendete er die Zusammenarbeit mit Leiber und Stoller. 1984 wurde er CEO (Chef und Geschäftsführer) von Chappell & Company. 1989 kam er in den Vorstand der NMPA (National Music Publishers Association) und 1995 in den Vorstand von ASCAP (American Society of Composers, Authors and Publishers); bei beiden Organisationen war er bis 2008, solange es seine Gesundheit zuließ, tätig.

Quellen: Carlin Music, ASCAP, NMPA...

Zurück